Abschied nehmen – Nachworte

Was bestimmt darüber, ob wir jemanden als Teil unseres Lebens empfinden?

Ist es die Zeit, die wir miteinander verbringen, ist es Sympathie, Freundschaft, Liebe, ist es Verbundenheit, Gewohnheit oder ein einziger besonderer Augenblick?

Wir sind uns nie begegnet – die Autorin dieses Blogs war jemand, den ich nur in der digitalen Welt kannte. Nur in Worten. Nur in Texten. Und doch jemand, der ganz selbstverständlichen Teil meines Lebens wurde. Jemand, deren Eigensinn ich sehr schätzte, deren Sprache mir manchmal fremd war und mich doch anzog, deren Liebe zu Tieren, besonders den Vögeln, ich immer teilte. Jemand auf deren Worte ich mich freute und mir nie vorgestellt habe, dass ein Verstummen dieser alltäglichen Selbstverständlichkeit möglich wäre.

Dieser Blog war ihr Blog – und er soll bleiben. Kein Abschied nehmen, denn du bist hier und deine Worte sind da und kein Vergessen.

SW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.